Fachtag zum Thema Fetales Alkoholsyndrom (FASD) im Kreishaus

Das Netzwerk „Frühe Hilfen im Ammerland“ bietet am Samstag, dem 21.02.2015, von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr im Kreishaus Westerstede einen Fachtag zum Thema Fetales Alkoholsyndrom (FASD) an. Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Kinderbetreuung sowie der Jugend- und Gesundheitshilfe.

„Auch im Ammerland gibt es Kinder und Jugendliche, die mit dem Fetalen Alkoholsyndrom geboren werden. Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft ist eine häufige Ursache für Fehlbildungen, geistige Behinderungen, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen sowie Verhaltensauffälligkeiten der unter diesen Bedingungen Geborenen. Um den Kindern und ihren Familien wirksame Hilfen und Therapien anbieten zu können, ist es wichtig, FASD so früh wie möglich zu diagnostizieren und Perspektiven zu entwickeln“, so Judith Kraiker, Organisatorin des Fachtages.  Als Referentin konnte die Dipl.-Sozialpädagogin Gisela Michalowski gewonnen werden, Vorsitzende des Vereins FASworld e.V., die 2006 den Förderpreis der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes für das Projekt: "Hilfen für Pflegekinder mit Fetalem Alkoholsyndrom" erhielt.

Anmeldungen für den Fachtag nimmt das Jugendamt per Telefon unter 04488/56-3350 oder per E-Mail (j.kraiker@ammerland.de) unter Angabe des Vor- und Nachnamens, der Einrichtung/Institution und E-Mail-Adresse entgegen.

 


 
zurück