„Komm nicht zu früh.....in den Himmel“: Landkreis Ammerland bietet erneut PKW-Fahrsicherheitstrainings für Fahranfänger und Senioren an

Komm nich zu früh in den Himmel
Das vom Landkreis Ammerland teilfinanzierte Fahrsicherheitstraining beginnt wieder. Es ist ein wesentlicher Baustein der Präventionskampagne „Komm nicht zu früh.....in den Himmel“, die der Landkreis Ammerland in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht Ammerland und der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland 2011 gestartet hat.

Das Fahrsicherheitstraining wird von der Verkehrswacht Niedersachsen durchgeführt und findet an zehn Terminen auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände Oldenburg statt. Finanziert wird das Sicherheitstraining aus Mitteln der kommunalen Verkehrsüberwachung. Darüber hinaus ist von jedem Teilnehmer ein Eigenanteil in Höhe von 30 Euro zu leisten.

„Jeder interessierte PKW-Fahrer sollte vor einer Anmeldung zunächst mit seiner Berufsgenossenschaft Kontakt aufnehmen, da diese die Kosten für ein Fahrsicherheitstraining zum Teil komplett übernehmen“, so Hendrik Lehners, der Koordinator der Kampagne und Mitarbeiter im Straßenverkehrsamt. Geleitet werden die vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) konzipierten ganztägigen Fahrsicherheitstrainings von dem nach den Richtlinien des DVR geschulten und ausgebildeten Fahrsicherheitstrainer Marco Brückner.

Schwerpunkte des Trainings liegen in der Beherrschung der wichtigsten Grundfahrtechniken sowie im rechtzeitigen Erkennen von Gefahren. Theorie und Praxis sind dabei eng verknüpft, wobei besonderer Wert auf die Fahrpraxis gelegt wird. Lenkimpulstechnik, optimales Bremsen auf trockener und nasser Fahrbahn, Slalommanöver und das richtige Reagieren in Not- und Gefahrensituationen sollen während des Trainingstages buchstäb-lich „erfahren“ werden. Das Fahrsicherheitstraining ermöglicht den Teilnehmern gefahrlos zu üben, was für die sichere Teilnahme am täglichen Straßenverkehr erforderlich ist.

Anmeldungen nimmt das Straßenverkehrsamt ab sofort telefonisch oder per E-Mail (Tel. 04488/ 56 – 1080 oder h.lehners@ammerland.de) entgegen. Eine Terminübersicht befindet sich auf der Homepage des Landkreises (www.ammerland.de/fahrsicherheitstraining.php). Für weitere Fragen steht Ihnen Hendrik Lehners unter der obigen Telefonnummer zur Verfügung.

 


 


 
zurück