Busfahren jetzt noch schöner: Parklandschaft Ammerland schmückt Linienbus

Bus im Ammerland Design sowie Patrick Gerdes (im Bus), Landrat Jörg Bensberg, Thomas Gerdes und Nils Burgess
Bei einem Ortstermin im Kreishaus präsentierten die beiden Inhaber des Ammerländer Unternehmens Gerdes Reisen, Thomas und Patrick Gerdes, Landrat Jörg Bensberg den nagelneuen Bus im „Ammerland-Design“. Das Fahrzeug wirbt für touristische Angebote in der Parklandschaft Ammerland wie die abwechslungsreichen Radrouten, den farbenprächtigen Park der Gärten  und die Tage des offenen Gartens. Unterwegs ist der Bus hauptsächlich zwischen Westerstede, Bad Zwischenahn und Oldenburg.

„Dieses schmucke Fahrzeug ist nicht nur eine rollende Werbefläche für unseren schönen Landkreis, sondern steht auch für eine umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität. Wir hoffen, dass wir mit einem guten ÖPNV-Angebot viele Bürgerinnen und Bürger für das Busfahren begeistern können!“, so der Landrat.

„Der Fahrgast steht für uns als zuverlässigen Partner des Landkreises Ammerland an erster Stelle. Mit hoher Qualität und optimalem Komfort wollen wir noch mehr Menschen zum Umstieg auf den ÖPNV bewegen“, betonte Seniorchef Thomas Gerdes. Gerdes Reisen ist der neue Konzessionär für ca. 20 Buslinien in Apen und Westerstede.

Nils Burgess, zuständig für den ÖPNV beim Landkreis Ammerland, wies darauf hin, dass seit dem 1. August die Regionalbuslinie S35 (RhodoSprinter) nach einem neuen, optimierten Fahrplan zwischen Westerstede und Oldenburg sowie zurück fährt. „Pendler  haben damit noch mehr Möglichkeiten, ihren Arbeitsort mit dem Bus anzufahren“, so Burgess. In diesem Zusammenhang teilte er mit, dass Schülerinnen und Schüler vor Schulantritt unbedingt noch einmal kontrollieren sollten, ob die Abfahrtszeiten gleich geblieben sind. Bei Fragen steht Ihnen Nils Burgess unter der Telefonnummer 04488/56-2900 zur Verfügung.

Auf dem Bild sehen Sie von links: Patrick Gerdes (im Bus), Landrat Jörg Bensberg, Thomas Gerdes und Nils Burgess. 
 
zurück