"Ein würdiger Nachfolger des Parkomanen Fürst Pückler": Verleihung der Osnabrücker Ehrenmedaille an Jan-Dieter Bruns

v. l. n. r.: Dipl.-Ing. Marc-Guido Megies, Prof. Dr. Bernd Lehmann, Dipl.-Ing. Jan-Dieter Bruns, Frank Otte, Landrat Jörg Bensberg
Anlässlich der XLIV. Osnabrücker Kontaktstudientage am 6. November 2015 hat der Vorsitzende des Freundeskreises der Hochschule Osnabrück, Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V., Dipl.-Ing. (FH) Marc-Guido Megies, im Rahmen einer Feierstunde Dipl.-Ing. Jan-Dieter Bruns die Osnabrücker Ehrenmedaille verliehen. Sie wird an Absolventen der Hochschule Osnabrück verliehen, die sich in ihrer beruflichen Tätigkeit besonders hervorgetan haben.

„Jan-Dieter Bruns ist Eigentümer und Geschäftsführer einer der größten Baumschulen Europas, er ist Züchter immer noch schönerer und vitalerer Rhododendrenarten und -sorten, Gestalter vieler anspruchsvoller Gartenbau-Projekte in der ganzen Welt, begnadeter Netzwerker und umtriebiger Botschafter der Hochschule Osnabrück, der – wenn es nach Google, dem Gradmesser für Popularität, geht – mit Gartenkünstlern wie Fürst Pückler, Peter Joseph Lenné  und Friedrich Ludwig Sckell sehr gut mithalten kann. Denn über diese gibt es auch nicht mehr Einträge bei der bekannten Suchmaschine als über Jan-Dieter Bruns, den „Herrn der Bäume“ und YouTube-Star“, so Landrat und erster Vorsitzender der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. Jörg Bensberg in seiner Laudatio.

Geboren wurde Jan-Dieter Bruns am 20. September 1952. Nach dem Realschulabschluss absolvierte er eine Lehre bei einem Baumschulbetrieb in Schleswig-Holstein und schloss daran Wanderjahre in Frankreich, den USA, England, Dänemark, Norwegen und den Niederlanden an. 1973 ließ er sich an der Hochschule Osnabrück zum Diplom Gartenbauingenieur ausbilden. Mitte der 70er Jahre kehrte Bruns in vierter Generation in das Familienunternehmen zurück und wurde 1990 geschäftsführender Gesellschafter in der Geschäftsleitung. Unter seiner Führung wurde aus der Handelsgärtnerei eine der führenden Baumschulen Europas: Sie hat weit über 300 Mitarbeiter und bewirtschaftet weit über 500 Hektar Betriebsfläche. Darüber hinaus wird auf mehreren hundert Hektar Fläche durch andere Baumschulen für die Firma Bruns produziert.

Jan-Dieter Bruns war Vizepräsident des Bundes deutscher Baumschulen, ist Mitglied u. a. im Stiftungspräsidium „Historische Gärten in Niedersachsen“, im „Beirat der Rhododendron-Gesellschaft“ und Botschafter der Hochschule Osnabrück. Seit Jahren besteht ein intensiver Kontakt zu dem Dendrologen Prof. Hans Dieter Warda, Verfasser des Sortimentskatalogs der Baumschule Bruns sowie des „Großen Buches der Garten- und Landschaftsgehölze“ (ebenfalls für Bruns). Seine ehemalige Alma Mater unterstützt Jan-Dieter Bruns nach Kräften: durch Pflanzenspenden bei der Umsetzung von studentischen Planungsaufgaben, als Kooperationspartner von Abschlussarbeiten in den Bereichen Gartenbau und Landschaftsarchitektur oder Forschungsvorhaben, als Gastgeber für studentische Exkursionen, als Unterstützer von Hochschulveranstaltungen wie den Osnabrücker Kontaktstudien- und Baumpflegetagen oder als Laudator bei Hochschulveranstaltungen. 


Auf dem ersten Bild sehen Sie Jan-Dieter Bruns, Geschäftsführer der Fa. Bruns Pflanzen, und Dipl.-Ing. (FH) Marc-Guido Megies, den  Vorsitzenden des Freundeskreises der Hochschule Osnabrück, Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V., bei der Verleihung der Osnabrücker Ehrenmedaille.

Auf dem zweiten Bild sehen Sie von v. l. n. r.: Vorsitzender des Freundeskreises Hochschule Osnabrück Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V. Dipl.-Ing. Marc-Guido Megies, Dekan der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück Prof. Dr. Bernd Lehmann, Osnabrücker Ehrenmedaille für den Geschäftsführer der Fa. Bruns Pflanzen, Dipl.-Ing. Jan-Dieter Bruns, Stadtbaurat der Stadt Osnabrück, Frank Otte, und  Laudator Landrat Jörg Bensberg.

Bilder: Meckel Fotodesign
 
zurück