Grußwort des Landkreises Ammerland

Landrat Bensberg
Liebe Ammerländerinnen und Ammerländer,

das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und der Jahreswechsel steht vor der Tür. Das lädt dazu ein, das ablaufende Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und Bilanz zu ziehen.

Stark in Anspruch genommen hat uns alle die Aufnahme von Flüchtlingen und Asylsuchenden. Mit der Aufgabe, die Schutzsuchenden zu versorgen, unterzubringen und in unsere Gemeinschaft einzubinden, waren und sind viele Akteure im Landkreis intensiv befasst und haben dies auch hervorragend gemeistert. Dafür möchte ich allen ein großes Dankeschön aussprechen: unseren Gemeinden, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung und dem Klinikzentrum, vor allem aber den vielen, vielen Ehrenamtlichen in zahlreichen Organisationen und Funktionen. Für mich ist das vorbildliche Miteinander wieder einmal ein Beweis dafür, wie kraftvoll und engagiert das Ehrenamt in unserem Landkreis vertreten ist. Das gilt es, weiter zu würdigen und zu unterstützen: Deshalb hat der Landkreis allein im Jahr 2015 für die Förderung des Ehrenamtes über 500.000 Euro an finanziellen Mitteln bereitgestellt und für das Jahr 2016 ist die gleiche Summe eingeplant.

Die dafür erforderlichen Finanzmittel stehen uns zur Verfügung, weil unser Landkreis von der guten Konjunktur profitiert. Die Jahresarbeitslosenquote liegt mit 4,2 Prozent auf historisch niedrigem Niveau, die Jahresarbeitslosenquote bei den jungen Menschen ist sogar besonders niedrig: Im Jahr 2015 lag sie bei den unter 25-Jährigen bei 3,2 Prozent, bei den unter 20-Jährigen sogar nur bei 1,1 Prozent. Mit unserem Förderprogramm für kleinere und mittlere Unternehmen haben wir zusammen mit unseren Gemeinden die hiesige Wirtschaft unterstützt. In puncto Bildung haben wir durch unsere koordinierte Lernförderung, durch die Finanzierung der Berufsstarterklassen und durch unsere Ausbildungsplatzinitiative ebenfalls mit dazu beigetragen, dass junge Menschen dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt qualifiziert zur Verfügung stehen.

Das sind gute Voraussetzungen für 2016. Auch im neuen vor uns liegenden Jahr werden wir weiter an der großen Aufgabe arbeiten, Asylsuchende und Flüchtlinge in unsere Gemeinschaft zu integrieren und für alle Ammerländer bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Angesichts der guten Erfahrungen des hinter uns liegenden Jahres bin ich sehr optimistisch, dass wir auch das gemeinsam erfolgreich meistern können.

Im Namen des Kreistages und der Kreisverwaltung darf ich mich bei Ihnen für die erfolgreiche und erfreuliche Zusammenarbeit in 2015 bedanken und Ihnen alles Gute für 2016 wünschen.

Westerstede, im Dezember 2015

Jörg Bensberg
Landrat
 
zurück