Metropolregion Nordwest fördert Veranstaltungen zur branchenübergreifenden Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft

Logo Metropolregion
Fünf Veranstaltungen erhalten eine Förderung in Höhe von insgesamt 35.000 Euro

Delmenhorst, 11. Februar 2016 – Neun regionale Vereine und Verbände sowie wissenschaftliche Einrichtungen hatten einen Antrag auf Förderung gestellt und fünf davon wurden vom Vorstand der Metropolregion Nordwest in seiner Sitzung am 10. Februar 2016 ausgewählt. Gefördert wird unter anderem eine Veranstaltung des Oldenburger Energieclusters OLEC e. V., mit der die vielfältigen Zusammenhänge von Energie- und Wasserwirtschaft aufgezeigt werden sollen.

„Die Vernetzung der regionalen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ist eine zentrale Aufgabe der Metropolregion. Aus unserem Projektbudget fördern wir deshalb vorrangig Veranstaltungen mit dieser Zielsetzung“, so Dr. Anna Meincke, Geschäftsführerin der Metropolregion Nordwest.

Um eine Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft, allerdings auf internationaler Ebene, geht es auch im Workshop zu Elektromobilität und den Erfahrungen in der Modellregion Elektromobilität Bremen-Oldenburg. Veranstalter ist das Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM sowie dem Cluster Automotive Nordwest e. V. Seit 2009 werden in der Modellregion zahlreiche Projekte zur Erprobung von Elektromobilität durchgeführt. Mit Jahresbeginn startete eine neue Projektphase, deren (Zwischen-)Ergebnisse in einem Workshop im internationalen
Austausch vorgestellt werden.

Weitere von der Metropolregion geförderte Veranstaltungen sind die Jahreskonferenz des Clusters Automotive Nordwest, eine internationale Konferenz des Zentrums für Windenergieforschung ForWind der Universität Oldenburg anlässlich der Einweihung des Forschungslabors für Turbulenz und Windenergiesysteme sowie zwei Unternehmerforen des Fördervereins „Wirtschaft pro Metropolregion e. V.“. Bereits Ende letzten Jahres hatte die Metropolregion Nordwest die finanzielle Unterstützung der 3. Europäischen Konferenz zu nachhaltigen städtischen Verkehrsentwicklungsplänen vom 12. - 13. April 2016 in Bremen beschlossen.

Ein weiteres Instrument zur Förderung regionaler Kooperation durch die Metropolregion Nordwest ist der Zuwendungstitel der Länder Bremen und Niedersachsen, aus dem größere regionale Kooperationsprojekte gefördert werden. Hier läuft die Antragsfrist noch bis zum 26. Februar 2016.

Über die Metropolregion Nordwest
Die Metropolregion Nordwest ist eine von elf Metropolregionen in Deutschland. Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Wissenschaft arbeiten eng zusammen, um die Region und ihre Zukunftsfelder gemeinsam weiterzuentwickeln und im internationalen Wettbewerb stark aufzustellen. Mitglieder des Vereins Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten sind: die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Friesland, Oldenburg, Osnabrück, Osterholz, Vechta, Verden, Wesermarsch, die kreisfreien Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven sowie die Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven, die Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven, die Oldenburgische IHK, die IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, die IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum, die IHK Hannover sowie die beiden Bundesländer Bremen und Niedersachsen.
 
zurück