Übergabe eines weiteren Blockheizkraftwerkes an die BBS Ammerland: „beste Voraussetzungen zur Ausbildung im Bereich der Wärme- und Stromerzeugung“

Uebergabe des Blockheizkraftwerkes
Im Beisein von Vertretern der Firma Brötje und der GUT-Gruppe (Gebäude- und Umwelttechnik) wurde den Berufsbildenden Schulen Ammerland ein weiteres Blockheizkraftwerk offiziell übergeben. "Dabei handelt es sich um eine moderne Anlage mit einem innovativen Stirlingmotor, der insbesondere auch den Schülerinnen und Schülern aus dem Schwerpunktbereich der Bautechnik als praktische Anschauungs- und Demonstrationsanlage dienen soll", erklärte Peter Schröder, Regionalverkaufsleiter der Firma Brötje, bei dem Pressetermin in Bad Zwischenahn.

Die Anlage, die den Berufsbildenden Schulen zur Verfügung gestellt wurde, wurde in die bestehende Heizungsanlage der Schule integriert und unterstützt ein weiteres Blockheizkraftwerk mit konventioneller Technik, das bereits vor drei Jahren in Betrieb genommen wurde.

Die Planung und Bauüberwachung hatte auch diesmal das Rasteder Ingenieurbüro R. Heimsch GmbH übernommen. "Dieses Blockheizkraftwerk ergänzt den Bereich der umweltfreundlichen, energieeffizienten Energieerzeugung, über den die Berufsbildenden Schulen bereits verfügen. Dazu gehört neben dem bereits vor drei Jahren installierten Blockheizkraftwerk ein Brennwertkessel, eine Photovoltaikanlage und eine thermische Solaranlage, so dass nunmehr beste Voraussetzungen zur Ausbildung im Bereich der Wärme- und Stromerzeugung vorliegen", freute sich Diplom-Ingenieur Rainer Heimsch.

"Von dieser Zusammenarbeit profitieren die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen sehr. Deshalb möchte ich mich im Namen des Landkreises Ammerland als Schulträger und der BBS Ammerland herzlich bei der Firma Brötje für diese großzügige Spende bedanken", so der Vorsitzende des zuständigen Fachausschusses des Landkreises Ammerland Hans-Dieter Schneider.

Auf dem Foto sehen Sie: Hans-Dieter Schneider (Vorsitzender des Ausschusses für Feuerschutz und Bauwesen), Thomas Kappelmann (Erster Kreisrat Landkreis Ammerland), Ralf Ahlers (ahlers Heizungsbau), Jens Kawaletz-Dübbel (Fa. G.U.T. Vertrieb), Dipl.-Ing. Rainer Heimsch (Ingenieurbüro Heimsch), Daniel Norder (Fa. Brötje, technischer Außendienst), Johannes Robke (Stellvertretender Leiter Berufsbildende Schulen Ammerland), Jörg Röber (G.U.T. Vertrieb). Im Rahmen der Übergabe des BHKW hatte Dipl.-Ing. Rainer Heimsch den BBS Ammerland überraschend eine Spende über 500 Euro überreicht.
 
zurück