Schnell und sicher handeln bei einem Notfall – Großleitstelle Oldenburger Land informiert

Rettungswagen
Die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe lädt ehrenamtlich Engagierte und hauptberuflich Tätige im Bereich Migration zu einem Informationsabend über einen sicheren Umgang mit der europaweit einheitlichen Notrufnummer und über den Inhalt einer genauen Notfallmeldung mit den wichtigsten Informationen ein. Die kostenfreie Veranstaltung mit der Großleitstelle Oldenburger Land findet am Dienstag, dem 17.01.2017, um 19:00 Uhr, im Kreishaus Westerstede (Raum 189) statt.

Die Referenten Stefan Abshof und Dominik Wefeler erläutern den Prozess des Notrufdialogs und stellen mehrsprachige Handreichungen zur Verfügung. Die Referenten gehen auch darauf ein, wie ein Notfall definiert wird und in welchen Fällen es stattdessen eher ratsam ist, sich an niedergelassene Ärzte oder den notärztlichen Dienst zu wenden.

„Für Menschen, die aus anderen Ländern zu uns kommen, ist unser komplexes Gesundheitssystem schwer zu durchschauen“, erklärt Petra Müller, Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe. „Fachkräfte und ehrenamtlich Engagierte können jedoch in ihrer Arbeit mit Migrantinnen und Migranten gezielt informieren. So leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Verständnis des hiesigen Gesundheitswesens und zum Umgang mit den gängigen Notrufnummern.“

Anmeldungen bitte an Jutta Lehmann unter der Telefonnummer 04488 / 56-2760 oder per E-Mail unter j.lehmann@ammerland.de.
 
zurück