Gefälschter Ausweis: Landkreis weist Mann ohne legalen Aufenthaltsstatus aus

Koffer
Mit einem gefälschten rumänischen Ausweis versuchte ein Mann, sich in der Gemeinde Edewecht anzumelden. Er wollte damit die für EU-Bürger geltenden Freizügigkeitsregelungen in Anspruch nehmen und in einer Geflügelschlachterei arbeiten.

Bei der Prüfung der vorgelegten Papiere vermuteten die Mitarbeiter im Einwohnermeldeamt Edewecht jedoch, dass es sich bei dem vorgelegten Ausweis um eine Fälschung handeln könnte. Die daraufhin durch die Polizei aufgenommenen Ermittlungen bestätigten diesen Verdacht.

„Bei dem Mann konnte an seiner Arbeitsstelle ein moldawischer Originalpass sichergestellt werden. Moldawier können die EU-Regelungen nicht für sich in Anspruch nehmen. Es handelt sich daher um einen illegalen Aufenthalt in Deutschland“, erklärte Gerd Bockhorst, Leiter des Ordnungsamtes.

Die Ausländerbehörde des Landkreises Ammerland veranlasste daraufhin umgehend die Ausweisung des Mannes.

Bild: Rainer Sturm / pixelio
 
zurück