„Unbezahlbar und freiwillig": Bewerbungsphase für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2017 beginnt

loge niedersachsenpreis
Bereits zum vierzehnten Mal stellt der Wettbewerb "Unbezahlbar und freiwillig“ Bürger und Bürgerinnen mit Ehrenämtern in den Mittelpunkt. Menschen, die "freiwillig" für andere ihr Bestes geben, können bei diesem Wettbewerb Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro gewinnen. Zusätzlich ermitteln die Hörer von NDR 1 Niedersachsen den mit 3.000 Euro dotierten Sonderpreis 2017.

„Wer ehrenamtlich tätig und damit im Dienste der Nächstenliebe  unterwegs ist, webt am Gebilde eines tragfähigen Netzes für ein funktionierendes Gemeinwesen mit: in Sportvereinen, in kirchlichen oder sozialen Projekten, im Umweltschutz oder in der Nachbarschaftshilfe. Dabei wirken freiwillig Tätige häufig im Hintergrund. Umso wichtiger ist es, dass wir ehrenamtliches Wirken und die Menschen, die sich ohne Erwartung einer Entlohnung engagieren, in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Dieser Wettbewerb ist eine schöne Möglichkeit, dem Ehrenamt ein Gesicht zu verleihen“, ermuntert Landrat Jörg Bensberg zur Teilnahme.

Bis zum 18. Juni 2017 können Einzelpersonen, Vereine, Initiativen, Selbsthilfe- und andere Gruppen aus den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt, Kirche/religiöse Gemeinschaften und Soziales ihre Bewerbungsunterlagen einreichen. Eine Teilnahme ist auch dann willkommen, wenn sich die Engagierten bzw. die Institutionen bereits in den vergangenen Jahren beworben haben. Die Unterlagen sind an folgende Adresse zu richten:

Niedersächsische Staatskanzlei
- Unbezahlbar und freiwillig -
Planckstr. 2
30169 Hannover


Eine Bewerbung ist außerdem über das Internet möglich. Hier finden Sie weitere Informationen über den Wettbewerb!

 

 

.


 
zurück