„Sicher unterwegs im Landkreis Ammerland“: Polizei, Verkehrswacht und Landkreis motivieren Radfahrer zum Tragen von Warnwesten

Mit Beginn der Radfahrsaison haben Vertreter des Straßenverkehrsamtes des Landkreises Ammerland, der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland sowie der Verkehrswacht Ammerland heute auf dem Wochenmarkt in Westerstede gelbe Warnwesten verteilt.

„Im Rahmen der Präventionskampagne 2017 wurden aus Mitteln der Kommunalen Verkehrsüberwachung und unter finanzieller Beteiligung der Verkehrswacht Ammerland 3.000 gelbe Warnwesten angeschafft, um die Verkehrssicherheit für Zweiradfahrerinnen und -fahrer zu verbessern“, begründet Thomas Kappelmann, Erster Kreisrat des Landkreises Ammerland, die Aktion. „Da im täglichen Straßenverkehr immer noch Radfahrer ohne Beleuchtung und mit dunkler Kleidung unterwegs sind, setzen wir die Präventionskampagne Sicher unterwegs im Landkreis Ammerland in diesem Jahr gezielt bei Radfahrern fort“, erklärte Hermann Nee, Verkehrssicherheitsberater der Polizei. Rudolf Schüdzig von der Verkehrswacht Ammerland ergänzte: „Gute Sichtbarkeit in der Dämmerung oder Dunkelheit, aber auch bei schwierigen Sichtverhältnissen, wie bei Nebel, Regen und Schneefall, ist für die sogenannten schwächeren Verkehrsteilnehmer oftmals überlebenswichtig!“

Die Aktion stieß bei Jung und Alt auf ein reges Interesse. So wurden allein in der ersten Stunde über 350 Westen an die Frau beziehungsweise den Mann gebracht. Weitere Verteilaktionen finden in der kommenden Zeit auch in den übrigen fünf kreisangehörigen Gemeinden statt.
 
zurück