63. Ammerländer Gründertreff: Kommunikations- und Werbestrategien sowie relevante Steuern für Existenzgründer

Taschenrechner und Tabelle
Foto: Thorben Wengert/pixelio.de

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Ammerland lädt zum 63. Ammerländer Gründertreff am 11. Mai 2017 um 19:00 Uhr in die Eisenhütte in Augustfehn ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Von eigenen Erfahrungen beim Schritt in die Selbständigkeit berichten dieses Mal Maren Ulbrich (Handwerksmensch) aus Wiefelstede, Heidi Rieder und Sonja Nemeyer (Praxis am Stadion) aus Bad Zwischenahn und Elena D’Allessandro und Stephan Mätzschke (Nonna Elena) aus Rastede.

Angeboten werden diesmal zwei Fachvorträge: Wilfried Borchmann und Sebastian Witte von der PMP Steuerberatung in Bad Zwischenahn informieren und erläutern, welche Steuern für Existenzgründer relevant sind. Boris Niemann, Geschäftsführer der Oldenburger Agentur Stockwerk2, berichtet über geeignete Kommunikations- und Werbestrategien für Existenzgründer.

„Der Gründertreff richtet sich an alle, die sich intensiver mit dem Thema Gründung beschäftigen wollen. In lockerer informeller Runde bringen wir Gründer, Gründungsinteressierte und Jungunternehmen zusammen. Über die Fachvorträge schaffen wir eine gemeinsame Basis für einen intensiven Austausch sowie die Vernetzung mit Gleichgesinnten“, erklärt Sandra Hartke, Mitarbeiterin in der Wirtschaftsförderung. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung unter Tel. 04488/ 56 2220 oder hier per E-Mail gebeten.
 
zurück