„Einzelbetriebliche Investitionsförderung“ – Unternehmen zeigen großes Interesse an Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten

Veranstaltung Einzelbetriebliche Investitionsförderung
Auf großes Interesse stieß der Kurzvortrag zur einzelbetrieblichen Investitionsförderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), den die Wirtschaftsförderung des Landkreises Ammerland in Zusammenarbeit mit der NBank angeboten hat.

Stefan Baumann, Fachberater der NBank, gab den teilnehmenden Unternehmensvertretern unterschiedlichster Branchen einen Überblick über das Antragsverfahren und die Voraussetzungen des Förderprogramms. Dieses kann seit kurzem wieder von kleinen und mittleren Unternehmen aus dem Ammerland in Anspruch genommen werden. „Förderfähig sind grundsätzlich Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Betriebe des Fremdenverkehrsgewerbes, die beispielsweise Errichtungs- oder Erweiterungsinvestitionen planen oder Investitionen zur Diversifizierung der Produktion vornehmen wollen“, erläuterte Baumann die Grundvoraussetzung des Programms. Daneben sei aber noch eine Reihe weiterer Kriterien zu erfüllen, damit eine Förderung Aussicht auf Erfolg habe, erklärt Baumann weiter. „Nutzen Sie daher die Beratungsmöglichkeiten, die die NBank und die Wirtschaftsförderung in diesem Zusammenhang anbieten“, so sein Appell.

„Das Förderprogramm unterstützt unsere Unternehmen bei der Schaffung und Sicherung von Dauerarbeitsplätzen und stärkt deren Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit“, erklärte Wirtschaftsförderer Fred Carstens. „Mit aktuellen Fördersätzen von zehn bis 20 Prozent, abhängig von der Größe des Unternehmens, lohnt es sich für unsere Unternehmen in jedem Fall, über einen Antrag nachzudenken.“

Aktuelle Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Wirtschaftsförderung erhalten Sie unter www.wirtschaft-im-ammerland.de/aktuelles.
 
zurück