Älteren Menschen Zeit schenken – kostenfreie Schulung für die ehrenamtliche Seniorenbegleitung in Bad Zwischenahn

Senioren am Zwischenahner Meer
Der Seniorenstützpunkt im Landkreis Ammerland, die Freiwilligenagentur sowie die Kreisvolkshochschule Ammerland suchen Ehrenamtliche für die Alltagsbegleitung von älteren Menschen. Eine kostenfreie Schulung zur Vorbereitung auf das Ehrenamt beginnt am 15. Februar 2018 um 14.30 Uhr im Haus Brandstätter, Am Brink 5 in Bad Zwischenahn.

„Viele ältere Menschen wünschen sich im Alltag Unterstützung und Gesellschaft. Und auf der anderen Seite gibt es viele Ammerländerinnen und Ammerländer, die Lust haben, sich ehrenamtlich zu engagieren“, weiß Anna Pfeiffer vom Seniorenstützpunkt. Gemeinsam mit der Kreisvolkshochschule und der Freiwilligenagentur organsiert sie die Fortbildung „DUO-Seniorenbegleitung“. Diese vermittelt allen Interessierten das Handwerkszeug für die Begleitung und Unterstützung älterer Menschen in ihrem Zuhause, in Seniorenkreisen oder in Pflegeheimen.

An 13 Nachmittagen und zwei Samstagvormittagen lernen die Teilnehmenden die  Situation und die besonderen Schwierigkeiten älterer Menschen kennen und verstehen: „Unser Ziel ist es, umfassend auf die Lebenswelt der Ammerländer Seniorinnen und Senioren einzugehen und die Freiwilligen auf ihre Einsatzmöglichkeiten im Ehrenamt vorzubereiten. Die Ausbildungsinhalte reichen daher von der Gesprächsführung über Beschäftigungsmöglichkeiten bis hin zu rechtlichen Fragestellungen. Zudem werden Grundlagen der Ersten Hilfe vermittelt. Für die Ausbildung konnten neben der Freiwilligenagentur der AWO Ammerland auch das Deutsche Rote Kreuz, das Pflege-Servicebüro, die Betreuungsstelle des Landkreises sowie der Ambulante Hospizdienst gewonnen werden“, freut sich Gerhard Albers, stellvertretender Leiter und Fachbereichsleiter an der Kreisvolkshochschule Ammerland. Zum Schulungskonzept gehört die Hospitation der angehenden Seniorenbegleiterinnen und -begleiter einer sozialen Einrichtung, um praktische Erfahrungen mit der Alltagswelt älterer Menschen zu sammeln. Nach Abschluss des Lehrgangs können die Freiwilligenagentur der AWO Ammerland sowie der Seniorenstützpunkt bei der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit behilflich sein.

Wer Freude am Umgang mit älteren Menschen hat und sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit in diesem Bereich interessiert, kann sich unter der Telefonnummer 04488/56-5110 bei Gerhard Albers melden. Weitere Informationen sind auch hier nachzulesen.
 
zurück