Bereits im sechsten Jahr: Landkreis Ammerland bietet Fahrsicherheitstrainings für PKW und Motorrad für alle Altersklassen an


Die vom Landkreis Ammerland teilfinanzierten Fahrsicherheitstrainings beginnen wieder: Für Fahrerinnen und Fahrer von Motorrädern stehen Termine ab April zur Verfügung, für Autofahrer ab Juli. Sie sind hier auf der Website des Landkreises zu finden, eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

 „Die Trainings bieten eine gute Gelegenheit, sich selbst und das eigene Fahrzeug unter realistischen Bedingungen zu erproben und situationsangemessenes Verhalten einzuüben“, teilt der Koordinator der Präventionskampagne und Mitarbeiter im Straßenverkehrsamt, Bruno Diers, mit.

Durchgeführt werden die vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) konzipierten ganztägigen Trainings von der Verkehrswacht Niedersachsen auf dem ehemaligen Fliegerhorst Oldenburg. Die Leitung hat der nach den Richtlinien des DVR geschulte und ausgebildete Fahrsicherheitstrainer Marco Brückner übernommen.

Die Trainings werden aus Mitteln der kommunalen Verkehrsüberwachung finanziert, der Eigenanteil für Teilnehmende beträgt 40 Euro. Bruno Diers hat noch einen Hinweis: „Vor einer Anmeldung sollten Interessierte zunächst mit ihrer Berufsgenossenschaft Kontakt aufnehmen, da diese die Kosten für ein Fahrsicherheitstraining zum Teil komplett übernehmen.“

Anmeldungen nehmen die Mitarbeiter des Straßenverkehrsamtes Bruno Diers und Jan-Eike Gurk ab sofort telefonisch  unter 04488/56–1101 oder – 1100 und hier per E-Mail entgegen.
 
zurück