Waldbrandgefahr: Landkreis Ammerland ruft zur Vorsicht auf

Foto eines Feuers von Olga Meier/pixelio.de
Bild: Olga Meier-Sander/pixelio.de
Das anhaltend trockene Wetter hat die Waldbrandgefahr auch in den Ammerländer Wäldern ansteigen lassen. „Das trockene und sehr warme Wetter lässt die Waldbrandgefahr weiter steigen. Die Bodenvegetation und der Boden sind stark ausgetrocknet“, warnt Andrea Hauschke, Mitarbeiterin des Amtes für Umwelt und Wasserwirtschaft. Der eine oder andere Gewitterschauer ändert an der gefährlichen Lage in den Wäldern nichts.
 


Zur Vermeidung von Waldbränden sollten folgende Punkte besonders beachtet werden:

• kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe machen,
• das Campen in Wäldern unterlassen,
• Flaschen nicht wegwerfen,
• befestigte Wege nicht verlassen,
• das in der Sommerzeit generell geltende Rauchverbot beachten,
• keine brennenden Zigarettenreste aus dem Auto oder in die Natur werfen,
• Autos mit Katalysatoren nicht über trockenem Gras abstellen,
• jeden Waldbrand unter der Notrufnummer 112 sofort melden.


 
zurück