„Was macht der Landkreis Ammerland mit dem vielen Müll?“ – Wahnbeker Grundschüler befragten Landrat Jörg Bensberg


Was ist auf dem Ammerländer Wappen? Seit wann gibt es den Landkreis Ammerland? Wie viele Menschen arbeiten in der Kreisverwaltung? Was macht ein Lebensmittelkontrolleur? Wie viele Landräte gibt es in Deutschland? Wie sieht der Arbeitstag eines Landrates aus? Wie wird man Landrat? Fragen über Fragen an Landrat Jörg Bensberg fielen den Schülerinnen und Schülern aus drei vierten Klassen der Grundschule Wahnbek bei ihrem Besuch im Kreishaus ein.

Bei Brötchen, Obst, Joghurt und Kakao befragten die 47 Schülerinnen und Schüler den Landrat munter und direkt zu seiner Arbeit und den Aufgaben seiner Behörde. Danach besichtigten die Kinder den Arbeitsplatz des Landrats und überzeugten sich anschließend im Katastrophenschutzkeller des Kreishauses, dass der Landkreis Ammerland für alle Fälle Vorsorge betreibt und gut gerüstet ist.

„Das ist Kreisverwaltung zum Anfassen! Heute haben wir zum Beispiel auf der Deponie Mansie erfahren, dass im letzten Jahr insgesamt 18.700 Tonnen Bio- und Grünabfälle zu Kompost verarbeitet wurden, der zur Bodenverbesserung in der Landwirtschaft eingesetzt werden kann. Gleichzeitig stellt die Annahme von Altpapier sicher, dass durch Recyclingpapier weniger natürliche Ressourcen in Anspruch genommen werden müssen“, freuten sich die Klassenlehrerinnen Jutta Klose und Antje Seifert sowie der Klassenlehrer Heiko Scholle.
 
zurück