„Mehr Wertschätzung für die Arbeit der Frauen auf den Höfen“ - KreislandFrauenverband übergibt Landrat Bensberg Erntekrone

Die Landfrauen mit Landrat Bensberg
Landrat Jörg Bensberg hat im Kreishaus zum 17. Mal die Erntekrone der Landfrauen entgegengenommen. Mit dieser traditionellen Geste wird alljährlich der Dank für die Ernte unterstrichen und zugleich die Verbundenheit mit der Landwirtschaft und den dort tätigen Menschen zum Ausdruck gebracht. Das Schmuckstück wurde von Landfrauen aus dem Kreisvorstand und den Ortsvereinen Bad Zwischenahn und Jeddeloh II überbracht und ziert nun für die nächsten Wochen das Foyer des Kreishauses.

Ilse Tietjen, Vorsitzende des KreislandFrauenverbandes Ammerland/Friesland-Süd, warb bei der Übergabe der Erntekrone um mehr Wertschätzung für die Landwirtschaft und die Förderung von Frauen auf den Höfen und im ländlichen Raum. „Die Rolle der Frau in der Landwirtschaft befindet sich genauso wie die Landwirtschaft selbst im Umbruch. Die Frauen auf den Höfen sind nicht nur ‚mithelfende‘ Familienangehörige, sondern gleichzeitig selbstständige landwirtschaftliche Unternehmerinnen, außerlandwirtschaftlich Beschäftigte, Teilzeitlandwirtinnen und landwirtschaftliche Lohnarbeits- oder Saisonkräfte. Und dabei ist es noch immer so, dass gerade wir Frauen im ländlichen Raum weniger als die Männer verdienen und dass unsere Arbeit und der Einsatz für die Familie sowie die soziale Gemeinschaft kaum gesehen und gewürdigt werden.“

Landrat Bensberg hob noch einen weiteren Aspekt hervor: „Diese prachtvolle Erntekrone versinnbildlicht unsere Abhängigkeit von der Natur, die uns allen in diesem Jahr durch die langanhaltend hohen Temperaturen besonders deutlich wurde. In vielen Landwirtsfamilien hat die Trockenheit dieses Sommers für große Belas-tungen gesorgt, da nicht genügend Futtermittel eingefahren werden konnten. Und dennoch sollten wir auch sehen und dankbar sein, für das, was gut gedieh - zum Beispiel der Roggen - und noch mehr dafür, dass die Trockenheit bisher eine Ausnahme ist und auskömmliche Erträge in der Landwirtschaft die Regel sind. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben, die Ernte einzufahren und damit das zu sichern, was unser aller Lebensgrundlage ist: nämlich unser tägliches Brot, unsere tägliche Nahrung.“

Wie in jedem Jahr erfreute Bensberg die Landfrauen mit Tee und selbstgebackenem Kuchen.
 
zurück