Den Sprung schaffen – Förderverein der Berufsbildenden Schulen hilft beim Übergang in das Berufsleben

Am 24. November fand in den Berufsbildenden Schulen in Rostrup die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung im Ammerland statt. Der Förderverein hat es sich u.a. zur Aufgabe gemacht, Schüler beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen.


Nach  einem Vortrag von Herrn Dr. Hildebrandt von der Industrie- und Handwerkskammer Oldenburg zum Thema „Berufsorientierung im Oldenburger Land“ blickte Geschäftsführer Horst Bühring auf die Aktivitäten des Fördervereins im vergangenen Jahr zurück.

Ein großer Erfolg war dabei das Pilotprojekt „Baumschulen“, bei dem vor allem Haupt- und Realschüler einen Einblick in den Berufsalltag in einer Baumschule erhalten konnten und das eigenständig von den Schulen und den Baumschulen fortgeführt wurde.

„Wir haben dadurch das Interesse der Schüler an diesem für das Ammerland besonders wichtigen Wirtschafszweig nachweisbar steigern können“, freut sich Geschäftsführer Horst Bühring. „Für 2009 planen wir ein Folgeprojekt mit der ebenfalls für das Ammerland wichtigen fleischverarbeitenden Wirtschaft. Durch diese Aktionen können wir den Schülern bei der Berufswahl helfen und zugleich dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegenwirken“, so Horst Bühring weiter.

Ein weiterer Schwerpunkt wird im nächsten Jahr im Bereich Handwerk liegen. Durch die Präsentation verschiedener Handwerksberufe in den Berufsbildenden Schulen in Rostrup soll den dortigen Abgangsklassen ein Einblick in die handwerkliche Realität gegeben und für eine Ausbildung im Handwerk geworben werden.

Der gesamte Vorstand mit dem 1. Vorsitzenden, Landrat Jörg Bensberg, dem 2. Vorsitzenden, Herr Ewald Schmidt, sowie dem Geschäftsführer Horst Bühring wurde einstimmig wiedergewählt.  

 


 
zurück