Eigenen Weg in die berufliche Selbstständigkeit finden; Unternehmertipps an Existenzgründer beim 40. Ammerländer Gründertreff

Einen abwechslungsreichen und mit zahlreichen nützlichen Informationen gespickten Abend erlebten gut 70 Teilnehmer/innen, die sich trotz großer Hitze im Festzelt des Hollener Kruges in Wiefelstede eingefunden hatten.

Auf Einladung der Kreiswirtschaftsförderung berichteten zunächst neu gegründete Unternehmen über ihre Erfahrungen beim Aufbau ihres Geschäfts. Hausherr Holger Janssen, der kürzlich die seit mehreren Generationen von der Familie geführte Traditionsgaststätte übernommen hat, erläuterte seine Ideen zum Ausbau des Betriebes. Derzeit investiere er erhebliche Mittel in eine professionelle Küche und in neue Sanitäranlagen. Gleichzeitig seien mit dem Festzelt neue Möglichkeiten zur Durchführung von Veranstaltungen geschaffen worden.

In weiteren Beiträgen stellten Ralf Onken (Garten- und Land-schaftsbau) und Sonja Onken (Direktvertrieb von Produkten) aus Westerstede ihre Geschäftskonzepte vor und ermutigten die Gründungsinteressierten, ihre Ideen gut vorbereitet und mit großer Beharrlichkeit umzusetzen. Thorsten Thews aus Wiefelstede, der nebenberuflich als Coach für Zeitmanagement, Selbstführung und Kreativität bereits Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet betreut, stellte in seiner Kurzvorstellung ebenfalls die für jede Gründung notwenige Überzeugung von der eigenen Sache heraus.

In spannenden, informativen und gleichzeitig unterhaltsamen Fachvorträgen berichteten Jürgen Hinrichs vom AOK-Servicezentrum Westerstede  und der Oldenburger Rechtsanwalt Achim Sitz in ihren Fachreferaten zu versicherungs- und arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Zahlreiche Nachfragen, interessante Diskussionsbeiträge und ein ausgiebiger Erfahrungsaustausch rundeten den zum 40. Mal durchgeführten Ammerländer Grün-ertreff ab.

 


 
zurück