Das neue Radroutensystem im Ammerland - 18 neue thematisierte Radrouten für Sternfahrten

Bernd Albrandt, der Schilderwart der Ammerland-Touristik, hat derzeit alle Hände voll zu tun: Rund 3000 grünweiße Radverkehrsschilder müssen pünktlich zum Saisonbeginn installiert werden. Die Beschilderung ist Bestandteil des neuen Ammerländer Radroutensystems, das die Ammerland-Touristiker in Zusammenarbeit mit dem ADFC-Kreisverband (ADFC - Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) erarbeitet haben.

"Unser neues System ermöglicht es dem Radler, von jedem Ammerländer Urlaubsort aus mehrere Tagestouren mit typischer Ammerländer Themenstellung zu unternehmen. Dabei findet er für jede Route ein einheitliches nummerisches Beschilderungssystem vor, das viele Kombinationsmöglichkeiten bietet", betont der Projektinitiator Frank Bullerdiek, Leiter der Ammerland-Touristik.

Insgesamt werden 18 Rundkurse mit einer Länge von 35 bis 77 Kilometern angeboten. Die verschiedenen Themen der Touren lauten unter anderem: Rhododendren, Ammerländer Mühlen, Wallhecken, Schlösser, Moore und Kirchwege. Eine Besonderheit des Projektes ist eine kontinuierliche Qualitätsprüfung aller Routen durch den ADFC Ammerland. Dafür wurde ein umfangreicher Kriterienkatalog erstellt, der von mehreren Mitglieder des ADFC auf den jeweiligen Routen "abgearbeitet" wird und eine neutrale Bewertung der Routen ermöglicht .

Einige Touren führen auch über das Ammerland hinaus. Die Tour 18 mit der Bezeichnung („In das Herz Ostfrieslands“) führt von       Apen über Remels bis nach Wiesmoor. Das Nordseebad Dangast ist Zielort der Routen 6 („Ebbe oder Flut“) und 14 („UNESCO - Welterbe Nationalpark Wattenmeer“). Die Tour 16 („Wesermarsch - Weites Land“) führt den Radler von Rastede durch die Weser-marsch bis nach Elsfleth. Die beliebteste Themenroute ist natürlich erhalten geblieben: Die Route 9 („Rhododendronroute“) verbindet nach wie vor die drei großen Rhododendrenparks im Ammerland. Die neue Broschüre „Ammerland - die Radlandschaft“ informiert auf 104 Seiten detailliert über die Routenverläufe, Sehenswürdigkeiten, Fahrradverleihstationen und Gastronomie- und Hotelleriebetriebe im Ammerland. Die Broschüre ist kostenfrei bei allen Tourismusbüros im Ammerland erhältlich.    

 


 


 
 
zurück