„Komm nicht zu früh.....in den Himmel“: Landkreis Ammerland ruft Verkehrssicherheitskampagne ins Leben

Pressegespräch zur Präventionskampagne
„Komm nicht zu früh.....in den Himmel“. Das ist das Motto der Präventionskampagne, die der Landkreis Ammerland in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht Ammerland und der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland zu Beginn der Motorradsaison startet. 

„Hintergrund ist die deutliche Zunahme von schweren Motorradunfällen bei uns im Landkreis, an denen vor allem männliche Fahrer mittleren Alters beteiligt waren“, so Ute Fastje, Leiterin des Straßenverkehrsamtes, bei einem Pressegespräch im Kreishaus. Acht Motorradfahrer wurden im letzen Jahr schwer verletzt, drei  tödlich.

Mit der Präventionskampagne, die von Flyern, Plakaten und Aufklebern begleitet wird, sollen die Motorradfahrer für dieses Thema sensibilisiert werden. Denn „Ursache für die meisten tödlichen Unfälle ist der Gefahrencocktail aus überhöhter Geschwindigkeit, dunkler Kleidung und Übersehenwerden“, erklärt Jörg Beensen, Leiter des Polizeikommissariates Westerstede.  Und betont: „Jeder Verkehrstote ist ein Toter zuviel.“

Wesentlicher Baustein der Kampagne ist ein vom Landkreis Ammerland teilfinanziertes Fahrsicherheitstraining. Es wird von der Verkehrswacht Niedersachsen bzw. vom ADAC Weser-Ems durchgeführt und findet an vier Terminen auf dem ehemaligen Fliegerhorst Oldenburg statt (insgesamt 40 Teilnehmer). Finanziert wird das Sicherheitstraining aus Mitteln der kommunalen Verkehrsüberwachung. Darüber hinaus ist von jedem Teilnehmer ein Eigenanteil in Höhe von 20,00 Euro zu leisten.

Der Koordinator der Kampagne und Mitarbeiter im Straßenverkehrsamt, Frieso Ralle, hat noch einen Tipp:  „Jeder interessierte Biker sollte vor einer Anmeldung zunächst mit seiner Berufsgenossenschaft Kontakt aufnehmen, da diese die Kosten für ein Fahrsicherheitstraining zum Teil komplett übernehmen.“

Anmeldungen nimmt das Straßenverkehrsamt ab sofort entgegen (f.ralle@ammerland.de, bitte Namen, Kontaktdaten und Wunschtermin angeben).

Bei mehr als 40 Anmeldungen entscheidet das Los. „Allerdings haben Motorradfahrer, die bei den ersten Schulungen nicht berücksichtigt werden konnten, noch die Möglichkeit, sich am Familientag des Landkreises am 07. Mai zu Sonderpreisen für ein Fahrsicherheitstraining anzumelden“, so Ralle.

Die Schulungen finden an folgenden Tagen statt: 09.04.2011, 16.04.2011, 30.04.2011, und 14.05.2011. Für weitere Fragen steht Ihnen Frieso Ralle unter der Tel. 04488/56-1080 zur Verfügung.

 

 


 
 
zurück