Wanderausstellung "Zarter Fuß an hartem Leder" im Kreishaus Westerstede

Frauenfußball
In  diesem Sommer fand die Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland statt.  Eine Selbstverständlichkeit?  Nicht wenn man weiß, dass der Deutsche Fußballbund 15 Jahre lang Frauen und Mädchen das Fußballspielen in Vereinen verbot. Um diese Zeit und die Entwicklungen danach näher zu beleuchten, zeigt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Ammerland, Anja Kleinschmidt, die Ausstellung „Zarter Fuß an hartem Leder – Mädchen- und Frauenfußball im Oldenburger Land von den Anfängen bis heute“.


Diese Wanderausstellung – ursprünglich vom Frauenbüro der Stadt Oldenburg entwickelt – hat Anja Kleinschmidt für die Präsentation im Landkreis gemeinsam mit vielen Akteuren des hiesigen Fußballs um Fotos von Pionierinnen des Ammerländer Frauenfußballs und aktuell spielenden Mädchen und Frauen ergänzt. Gezeigt werden neben zahlreichen Ausstellungstafeln Leihgaben aus den Anfängen des Frauenfußballs im Ammerland von 1970,  Porträts von Spielerinnen und  Schiedsrichterinnen, Interessantes  zur Abseitsregel und selbst der Kickertisch wird in dieser Ausstellung weiblich sein. „Es ist enorm, wie viel Unterstützung und Zuspruch es aus den Vereinen gab, diesen Teil der Ammerländer Frauen- und Sportgeschichte erstmals landkreisweit zu dokumentieren und zu präsentieren,“ beschreibt Anja Kleinschmidt die Zusammenarbeit begeistert.

Wie sich der Mädchen- und Frauenfußball überregional und auf Bundesebene nach der Aufhebung des DFB-Verbotes ab 1970 entwickelte und welche Hindernisse die Fußballspielerinnen und ihre Trainer beseitigen mussten, wird ebenfalls anschaulich dargestellt. Insgesamt eine sehr aufschlussreiche Ausstellung, die viel über Fußball und den Wandel von Frauenbildern in den letzten vier Jahrzehnten erzählt.

Ein Rahmenprogramm wird in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Ammerland veranstaltet: am 13. Oktober geht es im Kreishaus um 18.00 Uhr in einem Vortrag um das Thema „Migrantinnen im Sport?!“ -  Rea Kodalle und Thomas Kalwitzki von der Universität Oldenburg referieren über ihre Erfahrungen bei der Gestaltung von Bewegungs- und Gesundheitsförderung von Migrantinnen. Daran schließt um 20.00 Uhr  die Filmvorführung „Football under cover“ an – ein beeindruckender Film über den schwierigen Weg zum ersten offiziellen Freundschaftsspiel zwischen der Iranischen Frauen-Nationalmannschaft und einer Berliner Mädchenmannschaft der am Ende zum tatsächlichen Anpfiff vor über 1000 jubelnden Frauen in Teheran führt.Beide Veranstaltungen sind eintrittsfrei.

Die Ausstellung ist im Kreishaus Westerstede vom 5. bis 21. Ok-tober 2011, montags bis donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr zu sehen. Die Eröffnung findet am 4. Oktober, 19.00 Uhr durch den Landrat Jörg Bensberg statt.

Anmeldungen zur Eröffnung und zum Rahmenprogramm bitte an die  Gleichstellungsstelle des Landkreises Ammerland, Frau Ulken, Tel.: 04488/56-2770 oder gleichstellungsstelle@ammerland.de.


 
zurück