Impfpassleseaktion: Acht Schulklassen werden geehrt

Auch im Jahr 2011 hat das Gesundheitsamt des Landkreises Amerland bei 1509 Siebtklässlern eine Impfpassleseaktion durchgeführt. Dabei  wurde  die Beteiligung im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. 

Acht siebte Klassen schnitten dabei besonders gut ab:  die 7b der Haupt- und Realschule Wiefelstede, die Klassen 07B2 und 07F3 der Kooperativen Gesamtschule Rastede, die Astrid-Lindgren Schule Edewecht, die Klassen 07b und 07e des Gymnasiums Zwischenahn-Edewecht, die Carlo-Collodi-Schule Westerstede und die Klasse 07e des Gymnasiums Westerstede. Als Belohnung für die vollständige Teilnahme an den Impfungen wurden sie von Dr. Bernadette Luttmann, Kinderärztin im Gesundheitsamt, eingeladen und –  abhängig von der Schülerzahl – mit 60 und 105 Euro für die Klassenkasse belohnt. 

Mit der Impfpassleseaktion will das Gesundheitsamt vor allem über die Notwendigkeit von Impfungen aufklären und an das Impfen erinnern. Im Vergleich zum Vorjahr 2010 benötigten in dem Jahr 2011 mehr Kinder eine Empfehlung für den Kinder- oder Hausarzt fehlende Impfungen nachzuholen. Darüber hinaus werden auch die Durchimpfungsraten erfasst. Diese Zahlen werden an das Landesgesundheitsamt weitergeleitet, wo sie eine wichtige Grundlage für Impfschutzstrategien sind.  „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich sowohl die Gesamtbeteiligung an der Impfpassleseaktion 2011 als auch die Anzahl der Schulklassen, die ihre Impfpässe vollständig zur Durchsicht ans Gesundheitsamt abgegeben haben, von vier auf acht Klassen erhöht haben“, betonte Dr. Luttmann.
 

 
 
zurück