Landkreis Ammerland warnt vor falschen Mitarbeitern

Der Landkreis Ammerland warnt vor Personen, die sich als Verwaltungsmitarbeiter ausgeben und sich so Zutritt zu Privatwohnungen verschaffen. „Augenscheinlich sind in letzter Zeit Kriminelle unterwegs, die die Wohnungen von Ammerländerinnen und Ammerländern unter dem Deckmantel einer Kontrolle durch das Jobcenter oder das Jugendamt auszuspähen wollen“, warnt Ralf Denker, Leiter des Personal- und Organisationsamtes. „Daher sollte sich jeder stets den Dienstausweis zeigen lassen.“

Die Landkreis-Mitarbeiter, die im Außendienst unterwegs sind, nennen bei jedem Hausbesuch grundsätzlich ihren Namen, das Anliegen und zeigen ihren Dienstausweis vor. Der Dienstausweis weist folgende Merkmale auf: Es handelt sich um eine grüne, laminierte Karte, in der linken oberen Ecke enthält der Ausweis ein gesiegeltes Lichtbild des Landkreis-Mitarbeiters. Rechts daneben stehen Ausweisnummer, Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Dienstbezeichnung und Unterschrift des Landrates. Unten ist die Gültigkeitsdauer des Ausweises angegeben.

Bei Rückfragen und Hinweise steht Ihnen Kerstin Höstje im Personal- und Organisationsamt des Landkreises Ammerland, Telefonnummer 04488-56-2880, zur Verfügung.

 
zurück