Unfallpräventionskampagne bei der Disco Tange erfolgreich

Anlässlich einer Präventionsveranstaltung zu der Kampagne „Komm nicht zu früh… in den Himmel!“ fand am 22.06.12 bis zum frühen Samstagmorgen auf dem Gelände der Diskothek Tange ein umfangreiches Programm rund um das Thema Verkehrssicherheit statt. Dabei waren neben dem Landkreis Ammerland die Polizei, die Verkehrswacht, der Rettungsdienst Ammerland, die örtliche Feuerwehr sowie Vertreter der Notfallseelsorge mit verschiedenen Aktionen präsent, um vornehmlich die Risikogruppe der jungen Fahranfänger im Alter von 18 bis 24 Jahren für mögliche Unfallgefahren zu sensibilisieren.

Allein im vergangenen Jahr war bei knapp 25 % sämtlicher Unfälle im Straßenverkehr diese Altersgruppe vertreten. Dabei verloren 3 junge Menschen ihr Leben, 25 Personen erlitten schwere Verletzungen und 132 junge Verkehrsteilnehmer wurden leicht verletzt.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst Ammerland demonstrierten eindrucksvoll die Bergung von Unfallopfern aus verunfallten Fahrzeugen. Mit Hilfe von ausgestellten Unfallfahrzeugen (PKW und Motorrad) konnten die Polizei und die Verkehrswacht mit den jungen Disco-Besucherinnen und –Besuchern interessante Gespräche führen. Beeindruckend war auch, wie viele junge Menschen das Angebot der Notfallseelsorger genutzt haben und in Erinnerung an den Verlust an liebe Menschen eine Kerze angezündet haben. Auch das Angebot, sich zu einem vom Landkreis Ammerland bezuschussten Fahrsicherheitstraining anzumelden, stieß auf eine große Resonanz.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass diese erfolgreiche gemeinsame Veranstaltung zur Unfallprävention sicherlich nicht die letzte dieser Art sein wird. In diesem Zusammenhang wird nochmals den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ein großes Dankeschön für ihr Engagement ausgesprochen!

 
zurück