„Gerdes Gruppe“ führt erfolgreich Lean Management ein – Wirtschaftsförderung bietet Förderung an

Mit großem Erfolg hat die Gerdes Gruppe aus Wiefelstede-Dringenburg in den vergangenen Monaten das Konzept des Lean Management in ihren insgesamt vier Unternehmen eingeführt. Begleitet wurde die Gruppe, die auf anspruchsvolle Ladenbaukonzepte und individuelle Einrichtungen spezialisiert ist, dabei durch Mitarbeiter der Hochschule Osnabrück.

Die Lean Management – Methode hat im Kern das Ziel, jede Form von Ressourcenverschwendung im Unternehmen aufzudecken und für die Zukunft zu vermeiden sowie innerbetriebliche Produk-tionsabläufe – und Prozesse zu optimieren.

Bei der Gerdes Gruppe wurde für die Einführung des „schlanken Management“ der Bereich der Administration ausgesucht, da durch die Aufteilung auf vier Unternehmen perfekt funktionierende Schnittstellen und Kommunikationswege erforderlich sind.

In einem dreitägigen Workshop wurden zunächst die theoretischen Grundlagen vermittelt und mittels der Wertstromanalyse der Ist-Prozess aufgenommen. Im Anschluss wurde in enger Zusammenarbeit mit den Beschäftigten ein kundenorientierter Soll-Prozess entwickelt, der sich seit einiger Zeit in der Umsetzung befindet.
„Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt und wir ziehen eine durchweg positive Bilanz. Schon jetzt können wir in mehreren Betriebsbereichen eine deutliche Entlastung verzeichnen. Wir gewinnen Zeit, sparen Kosten und können uns dadurch verstärkt den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden widmen. Da die Mitarbeiter in den Veränderungsprozess einbezogen werden, tragen auch alle mit Begeisterung die Maßnahmen mit und sind hoch motiviert“, zeigen sich die Geschäftsführer Hans-Gerd Schweers, Ralf Gerdes, Heiko Warns und Johann Janßen sehr zufrieden.

Gefördert wurde der dreitägige Workshop durch einen Zuschuss nach der KMU-Richtlinie des Landkreises Ammerland und der sechs Gemeinden. Weitere Informationen zum Lean Management und den Förderbedingungen sind bei Herrn Michael Strebel von der Kreiswirtschaftsförderung erhältlich (Tel. 04488/56 2920, wirtschaft@ammerland.de).

 
zurück