Einsatz beendet - Offizielle Verabschiedung der Einsatzleitstelle in Elmendorf

Bereits Ende Juli hatte die Einsatzleitstelle in Elmendorf ihre Arbeit eingestellt und Notrufe zur Kooperativen Großleitstelle Oldenburg umgeschaltet. In einer offiziellen Feierstunde verabschiedeten nun  Landrat Jörg Bensberg und  Kreisbrandmeister Johann Westendorf die bis dahin in der Notrufzentrale tätigen sechs Leitstellendisponenten.

Unter den Gästen befanden sich unter anderem auch zahlreiche ehemalige Mitarbeiter der Einsatzleitstelle, die als erste Funker in der damaligen Funkleitstelle im alten Feuerwehrhaus in Bad Zwischenahn und später im Gebäude der Technischen Zentrale Elmendorf tätig waren.

Viele Jahrzehnte war die Einsatzleitstelle Elmendorf zentrale Alarmierungsstelle, wenn eingehende Hilferufe den Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst erforderlich machten. "Die bis zu 9000 Einsätze jährlich von Rettungsdienst und Feuerwehr verlangten Ihnen ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit ab", stellte Landrat Jörg Bensberg gegenüber den ehemaligen Mitarbeitern fest. "Ich danke Ihnen für Ihre fachkompetente Arbeit, durch die Sie dazu beigetragen haben, menschliches Leid abzuwenden oder zu mildern und ich wünsche Ihnen in Ihrem neuen Aufgabenumfeld alles Gute."

 
zurück