Herbstdeichschau im Landkreis Ammerland: Deiche schaufrei

 „Die Deiche sind in einem guten Zustand. Nennenswerte Schadstellen wurden nicht festgestellt, sodass die Deiche auch in diesem Jahr für ‚schaufrei’ erklärt werden können“, so Hilke Hinrichs, Leiterin des Amtes für Umwelt und Wasserwirtschaft als Untere Deichbehörde, bei der alljährlichen Deichschau.

Unter Leitung des Oberdeichrichters Frerich Collmann wurden von der Unteren Deichbehörde des Landkreises Ammerland in Zusammenarbeit mit dem Leda-Jümme-Verband die Hochwasserdeiche am Aper Tief, dem Godensholter, Nordloher und Barßeler Tief, der Großen Süderbäke und der Großen Norderbäke untersucht.

Hilke Hinrichs bedankte sich ausdrücklich beim Leda-Jümme-Verband für die gute Unterhaltung und Instandhaltung sowie für die hervorragende Zusammenarbeit der zuständigen Behörden im Zusammenhang mit erforderlichen Baumaßnahmen sowie regelmäßiger Deichpflege: „Gerade die aktuelle Deichbaumaßnahme mit Ausdeichung am Aper Tief in Vreschen-Bokel zeigt, dass in den vergangenen Jahren nicht nur der gute Zustand des Deiches erhalten worden ist , sondern darüber hinaus auch die Deichsicherheit verbessert worden ist. Mit der Ausdeichungsmaßnahme am Aper Tief in Hengstforde, dem geregelten Polder ‚Deterner Übertiefland’, der Schaffung von Überflutungsmöglichkeiten im Bereich des Godensholter Tiefs und der aktuell laufenden Ausdeichungsmaßnahme sind bereits enorme Verbesserungen im Hochwasserschutz erreicht worden. Das war nur möglich, weil alle Akteure  an einem Strang gezogen haben!“ 

 
zurück