Landrat Jörg Bensberg bedankt sich mit einer Feierstunde für den Einsatz der Ammerländer Aktiven in den Hochwassergebieten

Menschen
Bild: Erhard Drobinski. Sie sehen Kreisbrandmeister Johann Westendorf (links) und Landrat Jörg Bensberg (3. von links) im Gespräch mit einigen Helfern.
Landrat Jörg Bensberg hat als kleines Zeichen des Dankes und der Anerkennung die Kreisfeuerwehrbereitschaft und alle in den Hochwassergebieten Aktiven aus den verschiedenen Hilfsorganisationen zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Sie fand am Donnerstag, dem 8. August 2013, um 19:00 Uhr in der Technischen Zentrale in Elmendorf statt.

„Im Rahmen des Elbehochwassers 2013 hat sich einmal mehr gezeigt, dass in Notsituationen die Menschen ganz intensiv zueinander stehen. Mit einem überwältigenden Maß an Unterstützung ist es in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten gelungen, entweder das Hochwasser tatsächlich abzuwehren oder zumindest die vom Hochwasser ausgehenden Folgen und Schäden zu minimieren. Auch aus dem Landkreis Ammerland ist in erheblichem Umfange Solidarität bewiesen worden und es haben sich viele Menschen aus den verschiedenen Hilfsorganisationen aufgemacht, um direkt und vor Ort zu helfen. Darüber haben wir uns sehr gefreut und es hat uns auch ein Stück weit stolz gemacht, dass eine so große und breite Unterstützung aus dem Ammerland geleistet werden konnte“, freute sich der Landrat.

 


 
zurück