Landkreis entschärft Unfallhäufungsstelle

Verkehrsschild Gefahr
Foto: Peter Smola / PIXELIO
Der Landkreis Ammerland reduziert die Geschwindigkeit auf der Landesstraße 815 (Westersteder Straße) von der ehemaligen Gaststätte „Rotbuche“ bis zur Ortsdurchfahrt Rostrup auf 80 km/h.

„Hintergrund für die Geschwindigkeits-beschränkung ist eine Vielzahl schwerer Verkehrsunfälle im Kreuzungsbereich bei der „Rotbuche“, so Ingrid Meiners, Leiterin des Straßenverkehrsamtes. „Hier kam es immer wieder zu Vorfahrtsverletzungen und Auffahrunfällen.“

Die Geschwindigkeitsbeschränkung wurde in Abstimmung mit der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland und der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr angeordnet. „Bei der Beurteilung der Verkehrssituation wurde der Streckenabschnitt von der „Rotbuche“ bis zur Ortsdurchfahrt Rostrup in die Gesamtbetrachtung mit einbezogen. Im Ergebnis wurde eine durchgehende Beschränkung beschlossen, um den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern den Überholdruck auf dem rd. 2,5 Kilometer langen Streckenabschnitt zu nehmen und einen ruhigen und steten Verkehrsfluss zu gewährleisten“, so Meiners weiter. Nach einer Eingewöhnungsphase wird der Landkreis die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit überwachen.
 
zurück