Gewässerherstellung / -unterhaltung

Sohlgleiten an der Aue
Sohlgleiten in der Aue
Gewässer nach dem Niedersächsischen Wassergesetz (NWG) sind alle Fließgewässer sowie die Stillgewässer, wie z. B. Feuchtbiotope, Natur- und Beregnungsteiche. Eine Ausnahme bilden lediglich die privaten Entwässerungsgräben, die ausschließlich die Grundstücke eines einzelnen Eigentümers entwässern.

 

Neben der Entwässerungsfunktion haben insbesondere Fließgewässer eine große Bedeutung für den Naturhaushalt. Aus diesem Grund darf die Herstellung, Veränderung und Beseitigung von Gewässern nur mit einer Genehmigung des Landkreises durchgeführt werden. Auch Bauwerke, wie z. B. Steganlagen oder Rohrleitungen, dürfen nur mit "behördlichem Segen" errichtet werden.

 

Die erforderlichen Antragsvordrucke erhalten Sie hier:


 
zurück