Lebensmittelüberwachung

Die Lebensmittelüberwachung kontrolliert die Einhaltung der rechtlichen Anforderungen an das gewerbsmäßige Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln auf Grundlage von EU- und nationalen Normen. Neben den Lebensmitteln tierischer und pflanzlicher Herkunft sind auch kosmetische Mittel, Bedarfsgegenstände und Tabakerzeugnisse Gegenstand von Kontrollen und Probenahmen.

Es werden grundsätzlich alle Betriebe, die mit Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln, Bedarfsgegenständen oder Tabakerzeugnissen zu tun haben (Hersteller/Erzeuger, Einzelhandel, Gastronomie, Markt- und Imbissstände sowie Lagerbetriebe) überprüft. Dabei richtet sich die Kontrollfrequenz nach einer erstellten Risikobewertung, in die sowohl die regionale Bedeutung des Betriebes, die Sensibilität der in den Verkehr gebrachten Produkte, als auch die baulichen und hygienischen Gegebenheiten einfließen. Bei Feststellung von Mängeln während der Routinekontrollen werden kurzfristig Nachkontrollen anberaumt. Als Konsequenzen aus Verstößen gegen die rechtlichen Vorschriften können je nach Schwere der Fälle Verwarnungen, Bußgeldverfahren, besondere Auflagen, Betriebsschließungen und auch Strafverfahren resultieren.

Die Probenahme erfolgt unter Berücksichtigung des Warenkorbes und deckt sowohl warenkundliche Untersuchungen, als auch Mikrobiologie und Rückstandsanalytik ab. Untersuchungen aufgrund von Verbraucherbeschwerden und Proben, die aus konkreten Verdachtsmomenten während einer Betriebskontrolle resultieren, werden ebenfalls durchgeführt. Je nach Fragestellung werden die Untersuchung im Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Oldenburg oder in anderen Untersuchungseinrichtungen in Niedersachsen in Auftrag gegeben. Untersuchungsergebnisse können im Falle der Beanstandung von sich aus zu Bußgeld- oder Strafverfahren führen, oder auch als Beweismittel für den Hygienestatus eines Betriebes dienen.

Die Mitarbeiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes verstehen sich nicht nur als ahndende Kontrollbehörde, sondern beraten Unternehmer z.B. bei der Planung von Umbauten, bei technologischen Problemen und Kennzeichnungsfragen.


 
zurück