Medienpädagogische Beratung

Aufgaben der medienpädagogischen Beratung

  • Pädagogische Beratung der Schulträger, Schulen und Kindertageseinrichtungen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Medienausstattung im pädagogischen Zusammenhang
  •  Begleitung von Medienentwicklungsplänen
  •  Unterstützung der Schulen und Kindertageseinrichtungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Qualitätsstandards für die Vermittlung von Medienkompetenz
  • Ermittlung und Koordinierung des Medienbedarfs
  • Gewährleistung und Unterstützung der medienpädagogischen Fortbildung durch Lehrgänge, schulinterne Fortbildungen, Tagungen und regionalen Fachforen
  • Förderung aktiver Medienarbeit, Medienkulturarbeit und Medienproduktion in Schulen und Kindertageseinrichtungen
  • Kooperation mit regionalen und überregionalen Medieninstitutionen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Kreis übergreifender Zusammenarbeit mit den anderen kommunalen Medienzentren in Absprache mit den kommunalen Trägern.

Die Wahrnehmung der Aufgaben umfasst:

  • Zusammenarbeit und Absprache mit den anderen medienpädagogischen Beraterinnen und Beratern von Medienzentren auf Landesebene
  • Beteiligung an medienpädagogischen Vorhaben und Modellprojekten des Landes
  • Fachliche Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS)
  • regelmäßige eigene Fort- und Weiterbildung und Angebote in den Regionen für Schulen und Kindertageseinrichtungen
  •  Zusammenarbeit mit anderen öffentlichen Einrichtungen (z.B. Bibliotheken, Volkshochschulen, den multimediamobilen der NLM sowie anderen Institutionen, die sich mit Medien befassen).

    Nehmen Sie bei Beratungsbedarf Kontakt mit uns auf.

 
zurück