Reste sehr seltener, gefährdeter Lebensgemeinschaften

Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet "Dänikhorster Moor"

Naturschutzgebiete

 

Im Vergleich zum Landschaftsschutzgebiet, in dem die besonderen Landschaften erhalten werden sollen, steht beim Naturschutz die Erhaltung der gefährdeten Arten- und Lebensgemeinschaften mit strengeren Regelungen im Vordergrund.

Naturschutzgebiete sind Gebiete, die durch eine Vielzahl an schutzbedürftigen Tier- und Pflanzenarten und speziellen Standortverhältnisssen gekennzeichnet sind. Sie haben aufgrund ihrer seltenen Lebensräume für die Wissenschaft, Natur- und Heimatkunde als Reste einer naturnahen Landschaft eine wichtige Bedeutung.

Im Landkreis Ammerland gehören die Reste der ehemals großflächigen Hochmoore wie zum Beispiel Fintlands- und Dänikhorster Moor, Moorkamp bei Süddorf im Vehne Moor, Barkenkuhlen im Ipweger Moor, Stapeler Moor und Kleines Bullenmeer sowie Großes Engelsmeer zu den Naturschutzgebieten.

Von Ausnahmen abgesehen sind alle Nutzungen und das Betreten außerhalb gekennzeichneter Wege in diesen Gebieten verboten.


 
Naturschutzgebiete im Landkreis Ammerland
mehr


zurück