Ölschadensbekämpfung

Bodenschutz_2
Lkw-Unfall auf der Autobahn

Da wir alle bei Grundwasser und Boden auf Schadstofffreiheit angewiesen sind, müssen diese auch besonders geschützt werden.

Im Ammerland wird täglich mit Grundwasser, Boden und mit Stoffen, die diese gefährden können, umgegangen. Damit besteht aber auch täglich die Gefahr einer Verschmutzung. Diese können z. B. durch Tankwagenunfälle, Störfälle in Betriebsanlagen, bei denen umweltgefährdende Stoffe austreten, sowie durch unzulässige Entsorgung von Altöl, Lösungs- oder Pflanzenschutzmitteln und anderen Chemikalien, aber auch durch Schäden an privaten und gewerblichen Heizöltanks verursacht werden. Damit aus solchen Schadensfällen keine dauerhaften Altlasten werden, muss umgehend gehandelt werden.

Haben Sie einen Schaden mit wassergefährdenden Stoffen verursacht oder entdeckt, ist der erste Schritt die telefonische Schadensmeldung bei der Feuerwehr über den Feuerwehrnotruf 112 oder bei der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Ammerland (Tel. 04488/56-0).


 
zurück