Die schönste Nebensache der Welt: SPORT

Kreislauf in Leer
Schneller Landkreis: Die Läuferinnen und Läufer des Landkreises Ammerland beim Kreislauf in Leer 2009
Für viele ist Sport die schönste Nebensache der Welt, für den Landkreis Ammerland ist Sport ein zentrales politisches Thema: Sport fördert Teamgeist, Respekt, Engagement und vor allem Fairness. Sport verbindet Menschen weltweit und innerhalb eines Dorfes, Sport baut Brücken, Sport bringt uns im friedlichen Wettkampf zusammen.

Fast 45.000 Bürgerinnen und Bürger des Ammerlandes sind in 168 Sportvereinen und 14 Fachverbänden unter dem Dachverband des Kreissportbundes Ammerland e. V. organisiert. Mit anderen Worten: Fast jede zweite Ammerländerin bzw. fast jeder zweite Ammerländer ist Mitglied in einem Sportverein. Damit liegen wir auf einem der Spitzenplätze in Niedersachsen! Für diese Sportbegeisterten stellen die Gemeinden und die Ammerschen Sportvereine  58 Turn- und Sporthallen, 101 Sportplätze, 40 Schießsportanlagen, 20 Reitplätze und 76 Tennisplätze bereit. Dazu kommen unzählige Sporttreibende als Läufer oder Nordic Walker in der schönen Ammerschen Landschaft, auf Mountain-Bikes, Tourenrädern, E-Bikes oder Inline-Skatern unterwegs auf Ammerländer Straßen und Wegen, als Schwimmer oder Badende in unseren Hallen- und Freibädern, als Wasser-Ski-Fahrer in Nethen, als Angler am und Segler auf dem Zwischenahner Meer.

Sportförderung hat für den Landkreis oberste Priorität. Es werden jährlich erhebliche Summen für den Sportstättenbau, den Seniorensport, diverse Sportförderprogramme, Übungsleiterzuschüsse und die Unterstützung des Sportbüros Ammerland ausgegeben. 

Einzelheiten zu den Voraussetzungen können Sie den Sportförderungsrichtlinien entnehmen.
 
zurück