HeimSpiel für Modernisierer und Initiative Energieeffizienz

NIKiS-Neue Internet-Plattform zu Klimaschutz in der Siedlungsentwicklung

 

Das Ammerland: Gemeinsam die Entwicklung des Landkreises im Blick

Sauberes Wasser, intakte Ökosysteme, ein gutes Klima und saubere Luft sind wichtige Grundlagen unseres Lebens. Die Erkenntnis, dass die Herausforderungen der Zukunft nur gemeinsam bewältigt werden können, ist zwar nicht neu, sie bekommt aber immer größere Bedeutung.

Dabei beschreitet der Landkreis Ammerland durchaus ungewöhnliche Wege: So wurde in nur acht Monaten und in Eigenregie ein Klimaschutz-  und Energiekonzept auf  den Weg  gebracht, das weit über 30 klimaschutzwirksame Maßnahmen aufzeigt. Eine dieser Maßnahmen ist die gemeinsam mit den kreisangehörigen Gemeinden beauftragte kreisweite Windkraftpotenzialstudie. Diese ausgewogene und aktuelle Untersuchung bildet – unter dem Aspekt der Ressourcenschonung –  insbesondere auch diejenigen Windkraftpotenziale ab, die gemeinde- bzw. kreisgebietsübergreifend vorhanden sind.

 


Kürbisspinne
Das Erfolgsgeheimnis? Netze weben ! (Fotografin: Karola Schwarzkopf; Kürbisspinne)
 

Um dem zunehmenden Flächendruck entgegenzuwirken, hat der Landkreis bereits in der Vergangenheit verstärkt darauf gesetzt, Kompensationsmaßnahmen, die nach dem Naturschutzrecht  erforderlich  waren, in die Gewässer zu lenken, ein ungewöhnlicher Weg, der nur zum Ziel führen konnte, weil alle Beteiligten an einem Strang zogen.

Auch zukünftige Aufgaben, wie etwa die Verbesserung der Gewässerqualität durch eine stärkere Kontrolle der Düngepraxis und der bereits einsetzende Strukturwandel bei der Tierhaltung werden nur im gemeinsamen Dialog umsetzbar sein.

Deshalb wird der Landkreis auch in Zukunft darauf setzen, mit den Betroffenen gemeinsame Lösungen zu entwickeln, um Akzeptanz herzustellen: Das gilt selbstverständlich für alle Genehmigungs- und Erlaubnisverfahren, aber auch für notwendige Ordnungsverfahren. 


 


 
zurück